Bücher und Links zum "Weissen Mann" in den Tropen



Manfred Dorfer. Die Gringo-Falle.

https://bestebookfinder.de/wp-content/uploads/2016/09/Gringo_Falle-Manfred_Dorfer.pdf

Literarischer Bericht eines Deutschen über acht Jahre Erfahrung als Event-Manager in Petrópolis/Brasilien. Der Text besticht durch seine Aufrichtigkeit und seinen subtilen Humor. Wenn man bedenkt wieviel Nerven und Geld Manfred Dorfer in dieser Zeit verloren hat, kommen einem aber eher die Tränen. 


Malcolm Lowry. Unter dem Vulkan. (Under the Vulcan)

https://www.amazon.com/Unter-Vulkan-Roman-Malcolm-Lowry/dp/3499135108 
Ein klassisches Dokument der Selbstzerstörung in einer feindlichen und chaotischen Welt. Klar, wir sind in Mexiko. Einige meinen, der Roman gehört zu den 100 wichtigsten der englischen Literatur des XX. Jahrhunderts. Auf jeden Fall beeindruckend.

Joseph Conrad. Herz der Finsternis. (Heart of Darkness)

Dieses Buch kann man anti-kolonialistisch lesen, was möglich ist, ich aber nicht empfehle, dafür ist diese Dimension des Romans zu schwach angelegt. Es ist eine eher existenziell, abenteuerlich-masculin geprägte Flussreise, während der belgischen Kolonialherrschaft, den Kongo hoch. Das wilde und zivilisatorische Moment tanzen hier einen makabren Reigen. "Apokalypse Now" (Coppola) suchte in diesem Roman seine Inspiration, obzwar  jetzt das finstere Herz am Mekong auf uns wartet. Ein anderer "Fluss-Film" der an Conrad erinnert,  ist "Aguirre, der Zorn Gottes", von Werner Herzog.